Die besten Stoffwindeln - von Müttern entwickelt
Eine Schwangerschaft ist ein ganz besondereres Erlebnis im Leben einer Frau, das natürlich gefeiert werden muss!
In den letzten Jahren ist der US-amerikanische Trend der “Baby Shower” zu uns rüber geschwappt. Dabei handelt es sich um eine Party zu Ehren der werdenden Mutter, bei welcher sie und das ungeborene Baby beschenkt werden. Es regnet also im wahrsten Sinne des Wortes Geschenke (daher auch der Ausdruck Baby Shower).
Da wären wir auch schon beim Problem angelangt: dem grenzenlosen, verschwenderischem Konsum bei einer solchen Babyparty, der weit über Geschenke hinaus geht (man denke nur an das ganze Plastikgeschirr).
Natürlich möchten wir nicht auf eine Babyparty verzichten, feiern wollen wir trotzdem! Aber verantwortungsvoll und natürlich.
Daher haben wir uns 3 Schritte überlegt, wie ihr eure Babyparty nachhaltig und trotzdem unvergesslich schön gestalten könnt.

 

1. Die perfekte (nachhaltige) Deko

3 Schritte zu deiner nachhaltigen Baby Shower

Natürliche Dekoration

Wer kennt es nicht: die Party ist geplant, jetzt muss die passende Dekoration her. Dabei gibt man meist viel mehr Geld aus, als man eigentlich wollte, für Deko, die meist nach dem einen Tag im Müll landet.
Dabei gibt es ganz tolle, nachhaltige Alternativen: passende Deko kann z.B. mühelos von Bekannten ausgeliehen oder sogar von gewerblichen Anbietern gemietet werden. Außerdem kannst du Deko, die noch von anderen Partys übrig ist, oder sogar Deko, die du bereits zu Hause hast, wiederverwerten oder umfunktionieren. Ein besonderer Blickfang ist auch Deko aus Naturmaterialien. So können auf der Wiese Blumen gepflückt oder Äste und Tannenzapfen gesammelt werden, woraus du deine eigene Deko basteln kannst. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

 

2. Das Buffet: weniger ist mehr

3 Schritte zu deiner nachhaltigen Baby Shower

Buffet bewusst gestalten

 

Ein weiterer Stolpersteim auf dem Weg zu einer nachhaltigen Babyparty ist das Buffet. Auch hier gibt es das leidige Problem, dass es oft viel zu viel essen gibt und das meiste danach weggeschmissen wird.
Am besten planst du so, dass erst gar nicht viel übrig bleibt. Das ist aber natürlich leichter gesagt als getan, schließlich soll es ja auch für alle genug geben. Daher kannst du deine Gäste bereits im Voraus bitten, Behälter oder Dosen mitzubringen. So kannst du ihnen Essensreste am Ende der Party einfach mit nach Hause geben und deine Gäste erinnern sich auch am nächsten Tag noch an deine schöne Baby Shower.
Eine große Hürde liegt außerdem bei Tellern, Bechern und Besteck. Am nachhaltigsten ist immer noch das gute alte Porzellangeschirr, das wir sowieso zuhause haben. Falls du nicht genug haben solltest, könntest du Freunde und Bekannte oder Nachbarn bitten, dir auszuhelfen. Entscheidest du dich gegen herkömmliches Geschirr und Besteck, so sind kompostierbare Materialien oder Teller und Besteck aus Holz oder Bambus, die du ggf. sogar nochmals verwenden kannst, zu empfehlen.

 

3. Natürliche Geschenke für Mutter und Kind

Das Herzstück der Baby Shower sind die Geschenke. Dieser Punkt ist weniger für dich als Gastgeberin von Bedeutung als für deine Gäste. Aber du kannst deine Gäste auf deine Wünsche hinweisen, und damit unnötige oder für dich nutzlose Geschenke vermeiden.
Das klassische Babyparty Geschenk ist die Windeltorte, die ganz leicht in eine nachhaltige Alternative umgewandelt werden kann. Hierfür kann einfach eine Windeltorte aus Stoffwindeln, Läppchen, Wetbag oder selbstgemachten Feuchttüchern gebastelt werden.
Spielzeug oder Kleidung fürs Baby als Geschenk kann auch secondhand gekauft werden. Ein Gutschein für einen hochwertigen, nachhaltigen Shop ist ebenso eine Möglichkeit, der werdenden Mama Geschenke zu ermöglichen, die sie sich sonst nicht hätte leisten können.
Eine schöne Idee ist auch unsere individuell zusammenstellbare Geschenkbox für zauberhafte Momente, mit welcher du waschbare Stilleinlagen, eine Wickelunterlage aus Stoff und vieles mehr verschenken kannst.
3 Schritte zu deiner nachhaltigen Baby Shower

Eine Windeltorte geht auch nachhaltig

Bewusstes Feiern

Wir sehen, wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, muss keinesfalls auf eine Babyparty verzichten. Es gibt so schöne Alternativen, die deine Party ganz besonders und unvergesslich machen.
Hast du eine Baby Shower gefeiert?
Welche Tipps und Tricks kennst du noch, um die Party natürlich zu gestalten?
Schreib es uns gerne in die Kommentare.